Standort

 
Endgültiger Standort ist geklärt
 

 Pressath/Trabitz. (dwu) Bei der letzten Versammlung der Kommunalen Agenda 21 der Verwaltungsgemeinschaft Pressath konnte der endgültige Standort der seit einiger Zeit ins Auge gefassten Streuobstwiese festgelegt werden. Es wird ein städtisches Grundstück im Norden der Winterleitenstraße ausserhalb des Ortes.

Ausführlich ließen sich die Teilnehmer von stellvertretendem Bürgermeister Max Schwärzer und Kämmerer Josef Stock rechtliche Aspekte wie Haftpflicht und Unfallversicherung erläutern. Einig waren sich alle, dass die Pflanzung möglichst noch heuer in Angriff genommen werden soll, wenn bis dahin mit dem Landratsamt die Zuschussfrage für die Bäume geklärt sein könne. Gepflanzt werden sollen nämlich nur Hochstämme von in der Region seit langem heimischen Obstsorten.
Anschließend fuhr der Arbeitskreis nach Trabitz zur Werksbesichtigung der Faurecia Abgastechnik GmbH. Unter Leitung von Sicherheitsfachkraft Rainer Lukas und Betriebsratsvorsitzendem Konrad Merkl konnten die Teilnehmer die Produktion besichtigen und einiges über die Vermeidung und sinnvolle Verwertung von Abfällen erfahren. Agenda-Sprecher Richard Stangl dankte den beiden Fachleuten bei einer abschließenden kurzen Aussprache für die interessante Führung und das kleine Buffet, das für die Besucher vorbereitet war.

  

 Pressath, 08.08.05

 gez. Dieter Wutzer

 

 Bildtext: Mitglieder des Agenda-Arbeitskreises bei der Besichtigung des Standortes der zukünftigen Streuobstwiese, darunter Kämmerer Josef Stock (1. v. links), Agenda-Sprecher Richard Stangl (5. v. li.), stellvertretender Bürgermeister Max Schwärzer (6. v. li.) und Josef Schäffler, Agenda-Beauftragter der Verwaltungsgemeinschaft Pressath (7. v. li.)
 

Pressath